Ihr Lieben,

heute sind die Maikinder an der Reihe. Da gab es zum einen zwei süße Elfen und zum anderen hatte ich zum Puppenfestival ein Objekt für den MOA-Wettbewerb angefertigt in der Kategorie “Experimentelle Puppenkunst” sowie eins für unsere VeP-Ausstellung zum Thema “Aus meinem Lieblingsbuch – Figuren aus der Literatur”.

Die Elfchen bekamen ein gefilztes Mützchen von mir und fühlten sich beim Fotoshooting in unserem Garten pudelwohl.

DSC07712

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Apfelkind Adele, 35 cm groß

DSC07667

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC07682

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC07679

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC07726

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdbeerelf Ed, 35 cm groß

DSC07721

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC07698

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC07745

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein aus Vorfilz in Form von Hohlkörpern gearbeitetes Figurenpaar, bei dem ich verschiedene Schichten Merinowolle und Seide miteinander verbunden, dann zerschnitten und filzend wieder zusammengesetzt habe, gab bei einigen Betrachtern Anlass für Kontroversen. Betitelt mit “Der Kuss” konnte nicht jeder einen solchen darin erkennen, wobei ich ja gerade mit ANDEUTUNGEN gespielt hatte: Sind die Figuren männlich oder weiblich? Handelt es sich um ein Liebespaar? Ist es eine innige Begrüßung eng Vertrauter, oder ein Abschied? All das und mehr wollte ich bewusst für eine freie Interpretation offen lassen…

Für mich war diese Arbeit vor allem ein Spiel mit Form und Farben. Und eben mit Andeutungen. Als Künstlerin möchte ich den Betrachter mit meinen Figuren gern berühren; zum Staunen, Nachdenken, Lachen und/oder Weinen bringen; ihn herausfordern; vielleicht provozieren; erinnern; hinweisen; unterhalten u.a. – manchmal gelingt sogar Mehreres auf einmal. Eine Diskussion ist da für mich eine spannende Geschichte; etwas, das mich freut und ich womöglich beabsichtigt habe…

DSC07519

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pippi Langstrumpf zählt eindeutig mit zu meinen Lieblingsfiguren (aber ich habe mehrere und könnte das nie auf nur EINE beschränken) und ihre Abenteuer gehörten jahrelang fest mit zu unserem allabendlichen Vorleseritual, als unsere Söhne noch klein waren. Ich habe den Moment eingefangen, als sie mit ihrem Koffer voller Gold und natürlich auch ihrem treuen Gefährten Herr Nilsson in der Villa Kunterbunt ankam, sich zunächst erst einmal auf die Terasse auf ihren Koffer setzte und in den Garten schaute…

Viel Freude mit den Bildern wünscht euch – wie immer-
ganz herzlich
eure Sanne

 

DSC08260

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC08279

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pippi Langstrumpf, 45 cm groß

DSC08265

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC08274

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC08267

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC08269