Auf dieser Seite findet ihr sowohl Anleitungen zum selber Nähen und Häkeln als auch eine Pflegeanleitung für meine Puppenkinder und solche, die in einem Kurs bei mir entstanden sind (bitte siehe weiter unten).

Häkelanleitungen zu je 2,50 Euro

Meine Häkelanleitungen sind in schriftlicher Form, umfassen 1 bis 2 Seiten und meist gibt es dazu noch einige wenige Fotos. Ich schicke sie via Mail als pdf-Datei. Möchtest du einen Ausdruck davon, berechne ich jeweils 3 Euro pro Anleitung sowie 1,45 Euro Porto. Ich habe folgende Anleitungen in den entsprechenden Größen da:

Perücke für “Wuselhaar”: 28er/ 30er, 40er, 50er

normale Mütze: 28er/ 30er, 40er
Baskenmütze/ Michelmütze mit Schirm: 28/ 30er, 40er
Zipfelmütze: 28er/ 30er, 40er

Schnürschuhe: 28er, 30er, 40er, 50er
Schnallenschuhe: 30er, 40er, 50er

Auch wenn meine Anleitungen nicht in Form eines e-books sind, haben schon viele, viele Mamas damit erfolgreich gearbeitet!

Schnittmuster mit Anleitungen zu je 6 Euro

Meine Schnittmuster gibt es in Papierform als Kopie und ich schicke sie in einem Brief zu 1,45 Euro Porto. Ihr erhaltet neben den original Schnittmustern eine ausführliche Anleitung mit selbstgezeichneten Abbildungen dazu. Diese ist in meinen Worten geschrieben, also nicht in “Schneiderfachsprache”, sondern in einfachen Worten. Außerdem habe ich einige nützliche Hinweise und Tipps zusammengestellt, die ich jedem Brief auf 2 extra Blättern beifüge. Auch mit meinen Nähanleitungen sind schon viele Mamas sehr gut zurecht gekommen und haben wundervolle Kleidersets für die Puppen ihrer Kinder genäht. Ihr könnt für verschiedene Größen folgende Kleidersets als Schnittmuster bekommen (siehe auch Bild-Beispiele weiter unten):

28er Größe /Spielpuppe:
Set 1: Kleid, Unterrock und Unterhose (z.B. Astrid und Rosbäckchen)
Set 2: Bullerbükleid und Unterhose (z.B. Gwendolin und Maike)
Set 3: Body, Trägerkleid und Unterrock (z.B. Muriel)
Set 4: Body und Trägerhose (z.B. Mo in roter Hose)
Set 5: Hosenanzug (z.B. Marienkäferelf Karl, Nine und Tine)
Set 6: Hängerchen und kurze oder lange Hose/ Pumphose (z.B. Lotte und Jessi)
Set 7: Hemdchen und Hose sowie Rock (z.B. Finnley und Wicht)

30er Größe für 30 bis 34 cm große Puppen:
Set 1 bis 7 (siehe unter 28er)
Set 8: Rüschenkleid und Unterhose (z.B. Stine aus 2008)
Set 9: Michelkleidung: Knickerbocker und Hemd (z.B. Gustav und Lasse)
Set 11: Langes Hemd mit Ringelleggings
Set 13: Strampler und Hemdchen

30er zartlieb für 32 bis 35 cm große Puppen / Elfen:
Sets 1, 4, 5, 6, 9, 11 (siehe unter 28er / 30er)

40er Größe für 38 bis 40 cm große Puppen:
Set 1 bis Set 9, 11, 13 (siehe unter 28er)

50er Größe für 48 bis 52 cm große Puppen:
Sets 1, 3, 9 (siehe unter 28er)

Ich lade euch herzlich ein, meine Schnittmuster und Anleitungen auszuprobieren und wünsche euch viel Freude beim Nähen und Häkeln:-)))))))) Bitte beachtet, dass meine Anleitungen und Schnittmuster ausschließlich für euren privaten Gebrauch bestimmt sind und dem Copyright unterliegen! Sie dürfen nicht an Dritte weitergegeben oder sonst irgendwie vervielfältigt und auch nicht für Puppen verwendet werden, die ihr verkaufen wollt – ich bitte, das zu respektieren.

In meinem Archive innerhalb der alten Website findet ihr noch Bildbeispiele. Für Set 10 und 12 habe ich leider immer noch keine Anleitungen da.

 

PflegeanleitungIhr habt euch für ein Stoffpuppenkind entschieden, welches viele wunderbare Eigenschaften hat: es besteht gänzlich aus natürlichen gesunden Materialien, ist anschmiegsam und wird in der Hand durch seine Füllung aus reiner Schafwolle warm. Neben diesen vielen positiven Eigenschaften liegt es beim Material Stoff in der Natur der Sache, dass es über die Zeit zu Abreibungen und/ oder Verfärbungen kommen kann, die aber keinen Mangel an Qualität bezüglich des Materials oder der Herstellung darstellen. Wenn euer Kind seine Puppe viel bespielt, wird man es ihr nach einiger Zeit ansehen. Verfärbungen im Gesicht und am Körper sowie ein eigener Geruch sind dabei Ausdruck einer engen Beziehung zwischen Puppen- und Menschenkind. Eine Puppenwäsche sollte so selten wie möglich erfolgen, da eine geruchliche und/ oder optische Änderung am Puppenkind für die Puppenmama oder den Puppenpapa befremdlich wirken könnte.

Es gibt Puppenkinder, die kommen ihr ganzes Leben ohne eine Wäsche aus. Wird es dann doch einmal notwendig, die Puppe zu waschen – was ihr als Eltern wenn möglich vorher bitte immer mit der Puppenmami oder dem Puppenpapa besprechen und gemeinsam erleben solltet – könnt ihr ein richtiges Bad vorbereiten: lauwarmes Wasser in eine Schüssel tun und etwas Wollwaschmittel hinein. Darin wird die Puppe gebadet und bei Bedarf über Nacht “eingeweicht”. Danach bitte gründlich ausspülen. Ich stopfe die Glieder meiner Puppenkinder so fest, dass sie durch ein Bad nicht bzw. kaum verformt werden. Bei Flecken könnt ihr auch mal ein weiches Tuch nehmen und vorsichtig reiben. Eventuell reicht es auch aus, nur das Gesicht oder den schmutzigen Arm zu waschen. Dann bitte immer das ganze Gesicht oder den ganzen Arm nass machen, um Wasserflecken zu vermeiden.

Ein Stoffpuppenkind hat natürlich eine andere Haut als Menschenkinder. Sie braucht viel länger zum Trocknen. Zwei, drei Handtücher können nach dem Bad erst einmal das meiste Wasser aufsaugen. Dann braucht die Puppe noch ca. 2 bis 3 Tage, um an der Luft zu trocknen, ihr dürft sie dabei jedoch nicht direkt auf eine Heizung oder andere Heizquelle legen. Aus “ethischen” Gründen würde ich eine Puppe niemals in die Waschmaschine tun. Auch bei schlimmen Verschmutzungen reicht es, die Puppe einzuweichen. Diese Behandlung ist sowohl für die Puppen- als auch die Kinderseele viel sanfter. Generell ist eine Puppenwäsche viel seltener nötig als wir Erwachsenen oft glauben. Mich als Puppenmacherin macht es immer wieder glücklich, wenn ich “zerliebte, angegraute und abgeknuddelte” Puppenkinder sehe, denn das sind ja Zeichen dafür, dass meine Puppen angenommen und bespielt werden.

Neben Verfärbungen kann es passieren, dass sich auch mal das Näschen vom vielen Knuddeln durchreibt und ein kleines Löchlein entsteht. Auch dies ist kein Zeichen von mangelhafter Herstellung und/ oder Qualität der Materialien, sondern bedingt sich aus dem natürlichen Material Stoff (Trikot). Für eine Nasen-OP berechne ich 10 Euro, wenn sie einen zeitlichen Aufwand von 1 ein halb Stunden nicht überschreitet. Wird eine größere Reparatur notwendig, besprechen wir individuell den Preis, der sich nach Zeit- und Materialaufwand richtet. Nasen-OPs mache ich immer „über Nacht“, damit das Puppenkind so schnell wie möglich wieder bei seiner Mama oder seinem Papa ist. Dafür ist es jedoch notwendig, dass wir vorher gemeinsam einen Termin vereinbaren, an dem ich den „Krankenhausaufenthalt“ eures Puppenkindes dazwischen nehmen kann. Und die Post ist dann hoffentlich – wie in den meisten Fällen – auch pünktlich. Eine Nasen-OP beinhaltet ebenfalls das Erneuern des Wangenrots und bei Wunsch gern auch die Auffrischung (Aufbürsten und bei Zöpfen neu Flechten) der Haare. Die Reisekosten für einen „Krankenhausaufenthalt“ in meiner Puppenwerkstatt (hin und zurück) werden von euch getragen. Oft befindet sich ein kleines “Trostpflasterchen” fürs Puppenkind im Paket – aber pssst, das ist natürlich eine Überraschung:-))